Gebet

"Das Handwerk eines Christen ist das Gebet", hat Martin Luther gesagt. Gerade jetzt in der Krise wollen wir als Christen für die Menschen beten, die Hilfe brauchen:

für die Menschen, die in den Arztpraxen und Krankenhäusern arbeiten
für alle, die krank sind
für alle, die einsam sind und unter der Kontaktarmut leiden
für alle Politiker, dass sie die richtigen Entscheidungen in der Krise treffen
für alle, die …

Daher laden wir Sie ein zum täglichen persönlichen Gebet um 19 Uhr:

Einfach eine Kerze als Licht der Hoffnung ans Fenster stellen, beim Läuten der Glocken im Gebet an all die Menschen denken, die Hilfe brauchen, und das Vaterunser sprechen.

Dabei fühlen wir uns mit allen Christen hier am Ort und weltweit verbunden.

Darüber hinaus hat evangelisch.de eine Online-Gebetsgruppe ins Leben gerufen:
Unter www.coronagebet.de können Sie rund um die Uhr gemeinsam mit anderen Beterinnen und Betern Gebetsanliegen vor Gott bringen.