"Die Hoffnung stirbt nie!" - Konfi-Wochenende

Anker
Bildrechte: Ruth Neufeld

"Die Hoffnung stirbt nie" - unter diesem Motto fand am 3. und 4. Juli ein Konfi-Wochenende in unseren beiden Kirchengemeinden Dachsbach und Oberhöchstädt statt.

Die Konfis gingen in verschiedenen Workshops der Frage nach, was Hoffnung für sie bedeutet.

Beim Back-Workshop entstanden leckere "Hoffnungskekse" zum Verschenken. In einem weiteren Workshop konnten die Konfis den Hoffnungs-Anker als drahtiges Lesezeichen gestalten.
Dabei sprachen sie auch über die biblische Geschichte vom Fischzug des Petrus aus dem Lukasevangelium (Lk 5, 1-11).

Drei Konfis produzierten gemeinsam mit der Sängerin Kathrin Weninger ein Musikvideo: Sie studierten das Lied "Jesus in my house" von Judy Bailey ein und setzten ihre persönlichen Hoffnungszeichen gekonnt in Szene.

Dass Jesus seinen Jüngerinnen und Jüngern neue Perspektiven und Hoffnung im Leben schenkt, wurde im Gottesdienst am 4. Juli vor dem Wasserschloss deutlich. Pfarrerin Neufeld griff dabei die Gedanken der Konfis auf, dass Jesus den Menschen, auch wenn sie Fehler machen, eine "zweite Chance" gibt, ihnen ganz viel Gutes schenkt und sie aufruft, auch andere zu stärken und ihnen Hoffnung zu geben.

Vielen Dank an alle Workshopleiterinnen und an die Konfis für dieses wunderbare gemeinsame "Hoffnungs"-Wochenende!