Anker
Bildrechte: Ruth Neufeld

"Die Hoffnung stirbt nie" - unter diesem Motto fand am 3. und 4. Juli ein Konfi-Wochenende in unseren beiden Kirchengemeinden Dachsbach und Oberhöchstädt statt.

Die Konfis gingen in verschiedenen Workshops der Frage nach, was Hoffnung für sie bedeutet.

Beim Back-Workshop entstanden leckere "Hoffnungskekse" zum Verschenken. In einem weiteren Workshop konnten die Konfis den Hoffnungs-Anker als drahtiges Lesezeichen gestalten.
Dabei sprachen sie auch über die biblische Geschichte vom Fischzug des Petrus aus dem Lukasevangelium (Lk 5, 1-11).

Ostergarten in Oberhöchstädt
Bildrechte: Ruth Neufeld

Die Chöre, Gruppen und Kreise und viele andere Ehrenamtliche unserer beiden Kirchengemeinden Dachsbach und Oberhöchstädt haben gemeinsam ein Osterandachts-Video produziert und wünschen Ihnen damit:

Gesegnete Ostern!

 

 

Ökumenischer Jugendkreuzweg 2021
Bildrechte: Ökumenischer Jugendkreuzweg 2021

An Gründonnerstag und Karfreitag kann in der Dachsbacher Marienkirche der Kreuzweg nachgegangen werden.

Per Audioguide werden Sie an den Stationen entlang geführt. Sie benötigen hierfür ein internetfähiges Smartphone und Kopfhörer. Sie können den Stationenweg aber auch ohne Zusatzinformationen - ganz meditativ - auf sich wirken lassen.

Öffnungszeiten: Gründonnerstag 15 bis 20 Uhr, Karfreitag 10 bis 18 Uhr.
 

 

Weltgebetstag der Frauen; Gemeindebrief. Magazin für Öffentlichkeitsarbeit
Bildrechte: Weltgebetstag der Frauen; Gemeindebrief 2/2021

 

Anlässlich des Weltgebetstages am 5. März sind in unseren beiden Kirchen in Dachsbach und Oberhöchstädt
besondere Tische aufgebaut, die über das Land Vanuatu, das den Weltgebetstag vorbereitet hat, informieren.
Außerdem liegen dort Andachten zum Mitnehmen aus.

Der Gottesdienst zum Weltegebtstag kann in diesem Jahr außerdem online mitgefeiert werden: z.B. über www.weltgebetstag.de.

Der Herr ist auferstanden
Bildrechte: Ruth Neufeld

Auch wenn wir Ostern nicht mit Gottesdiensten feiern konnten: Unsere Kirchen standen offen.
Ab Gründonnerstag konnten Osterlichtkerzen mit nach Hause genommen werden, außerdem Karten mit Mut machenden Sprüchen.
Vor der Kirche brachten große Banner zum Ausdruck, dass Jesus auferstanden ist.
Hier ein Eindruck von unseren beiden österlich geschmückten Kirchen: